SVG Fahrerschulungen

gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) schreibt EU-weit die Weiterbildungspflicht für Berufskraftfahrer vor, um für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen.


Am 10. September 2014* lief die erste fünfjährige Weiterbildungsfrist gemäß BKrFQG für Kraftfahrer ab. Denn: Wer beruflich einen Lkw über 3,5 t bewegt und damit seinen Führerschein gewerblich nutzt, muss seit dem Datum die Kennzahl "95" im Führerschein eingetragen haben. Gleiches gilt auch seit dem 10. September 2013*  für die Personenbeförderung mit den Führerscheinklassen D/DE.


Die 35-stündige Weiterbildung muss alle 5 Jahre durchgeführt und in die Fahrerlaubnis eingetragen werden.


* bis 10. September 2015 für die Klassen D/DE und bis 10. September 2016 für die Klassen C/CE gelten noch teilweise gesonderte Übergangsregelungen!


Die SVG Mecklenburg-Vorpommern ist ein anerkannter Weiterbildungsträger nach § 7 Abs. 2 BKrFQG.


Entgegen anders lautender Meldungen gilt die Weiterbildungspflicht oft auch für Handwerksbetriebe, Baubetriebe und zahlreiche andere Branchen.

Ansprechpartner

Herr Peter Ribbecke

Telefon: 0381 4059315

Mobil: 0173 2436098

p.ribbecke@svg-mv.de