Wochenseminar Spezial

Diese einwöchige komplett Weiterbildung für Kraftfahrer setzt sich aus folgenden Themenschwerpunkten zusammen:

 

  • Pausen mit System
  • Ladungssicherung
  • Notfallmanagement im Straßenverkehr
  • Fahrsicherheit & Technik
  • Öko-Drive


Kenntnisbereiche 1, 2 + 3 gemäß BKrFQG.

Pausen mit System

Das Seminar beinhaltet schwerpunktmäßig die Bereiche Lenk- und Ruhezeiten des Fahrpersonals, Arbeitszeitnachweise und Kontrollgeräte (Digitaler Tachograph). Es werden praktische Grundlagen-Informationen und Handlungshilfen für die Umsetzung im Betrieb vermittelt. 

 

Kenntnissbereiche

  •  2 (2.1)

 

Inhalte

  • Weiterbildungspflicht nach BKrFQG / BKrFQV
  • Lenk- und Ruhezeiten
  • Arbeitszeitgesetz
  • Anwendungen
  • Digitale Kontrollgeräte
  • Sozialvorschriften
  • Fahrerpflichten und Kontrollen

 

Lernziele

Die Teilnehmer werden

  • die Sozialvorschriften kennen, verstehen und anwenden können
  • die Vorteile der Sozialvorschriften für den Schutz ihrer Gesundheit schätzen
  • Auswirkungen von Verstößen gegen die Sozialvorschriften kennen
  • das Digitales Kontrollgerät bedienen und handhaben können

Ladungssicherung

Das Seminar vermittelt die rechtlichen, physikalischen und fahrzeugtechnischen Grundlagen der Ladungssicherung. Schwerpunkte sind die richtige Lastverteilung auf dem Fahrzeug und das richtige Stauen von Stückgütern.

 

Kenntnissbereiche

  •  1 (1.4)

 

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen
  • Physikalische Grundlagen
  • Wirkprinzip der Ladungssicherung
  • Zurmittel
  • Hilfsmittel
  • Lastverteilung

 

Lernziele

Die Teilnehmer werden

  • sich ihrer Verantwortung im Bereich der Ladungssicherung bewusst werden
  • die Verantwortungsbereiche der beteiligten Personen kennen
  • die "Wirkprinzipien" der Ladungssicherung erkennen
  • aus dieser Erkenntnis eine wirksame Ladungssicherungsmethode auswählen und anwenden können
  • Ladungssicherungshilfsmittel und die Grundlage ihrer Anwendung kennen
  • sich der Notwendigkeit der Ladungssicherung bewusst werden
  • bereit sein ihr eigenes Handeln stets zu hinterfragen
  • den Einfluss ihres Handelns auf die Verkehrssicherheit erkennen

Notfallmanagement im Straßenverkehr

Das Seminar vermittelt bzw. aktualisiert Kenntnisse über das Verhalten bei Notfällen im Straßenverkehr. Das Absichern einer Unfallstelle, das Bergen von verletzten Personen aus einem Fahrzeug sowie lebensrettende Sofortmaßnahmen werden ebenso erarbeitet wie das Verhalten bei Pannen und Notfällen im Tunnel, bei Fahrzeugbränden sowie bei Gefahrgutunfällen. Das Seminar ersetzt nicht die Ausbildung in Erster Hilfe.

 

Kenntnissbereiche

  •  3 (3.1, 3.3, 3.5)

 

Inhalte

  • Verhalten an der Unfallstelle
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen
  • Weitere Erste Hilfe-Maßnahmen
  • Notrufeinrichtungen
  • Ausstattung komplett?

 

Lernziele

Die Teilnehmer werden

  • dafür sensibilisiert, dass in ihrem Berufsalltag Notfallsituationen jederzeit auftreten können, die schnelles und umsichtiges Handeln erfordern
  • verschiedene Notfallsituationen gedanklich durchspielen und Entscheidungshilfen zu deren Einschätzung erhalten
  • in der Lage sein, beim Auftreten der besprochenen Notfallsituationen angemessen zu reagieren
  • ausgewählte Hilfstechniken und -maßnahmen kennen und anwenden können
  • bereit sein, bei einem Notfall aktiv und effizient zu handeln

Fahrsicherheit & Technik

In diesem Seminar geht es um sicheres Fahren. Neben dem richtigen Sitzen und dem Thema Sehen und Wahrnehmung werden unfallrelevante Verkehrssituationen besprochen: Wie kann man sie erkennen und vermeiden? Weitere Themenblöcke beschäftigen sich mit dem Thema Geschwindigkeit und dem Verhalten besonderer Verkehrsteilnehmergruppen. Moderne Fahrerassistenzsysteme wie die Adaptive Geschwindigkeitsregelung und die Automatische Notbremse werden eingehend besprochen.

 

Kenntnissbereiche

  • 1 + 3 (1.2, 3.1, 3.3)

 

Inhalte

  • Unfallursachen
  • Richtig sitzen: Sitzeinstellung
  • Sehen und wahrnehmen
  • Verhalten in Verkehrssituationen
  • Geschwindigkeit, Fahrbahn
  • Sicherheit durch Fahrerassistenzsysteme

 

Lernziele

Die Teilnehmer werden

  • für besondere Risiken im Straßenverkehr sensibilisiert werden
  • sich als Teil des Systems "Straßenverkehr" begreifen
  • Grundlagen der Ergonomie und der Wahrnehmung im Straßenverkehr kennen lernen
  • technische und fahrphysikalische Zusammenhänge verstehen
  • die Leistung und Grenzen von Fahrerassistenzsystemen einschätzen können
  • bereit sein, die im Seminar gewonnen Erkenntnisse in der Praxis anzuwenden und so Unfallrisiken entgegenwirken

Öko-Drive III.

Was gehört zu einer ökonomischen Fahrweise mit einem Nutzfahrzeug? Wie werden Schäden vermieden? Wie lassen sich Kraftstoffverbrauch und Fahrzeugverschleiß reduzieren? Weitere Themen des Seminars sind die Entstehung von Unfällen, die Erhaltung der Konzentration beim Fahren, der Umgang mit Emotionen im Straßenverkehr und das sichere Rangieren.

 

Kenntnissbereiche

  •  1 + 3 (1.1, 1.2, 1.3, 1.4, 1.5, 1.6, 3.1, 3.3, 3.4, 3.5)

 

Inhalte

  • Wirtschaftlich fahren - wie geht das?
  • Wie entstehen Unfälle?
  • Rangieren
  • Ablenkung
  • Mit Emotionen umgehen
  • Sicherheit der Fahrgäste und der Ladung

 

Lernziele

Die Teilnehmer werden

  • erkennen, dass sie durch geeignete Verhaltensweisen die Qualität und Effizienz der Transport- bzw. Beförderungsleistung ihres Unternehmens entscheidend verbessern können und dass dies zur Sicherung ihres Arbeitsplatzes beiträgt
  • die wesentlichen Einflussfaktoren kennen, die den Kraftstoffverbrauch eines modernen Nutzfahrzeugs bestimmen
  • zentrale Elemente einer wirtschaftlichen Fahrweise kennen und bereit sein, diese in ihrem Fahreralltag umzusetzen
  • Sicherheitsrisiken bei der Fahrtätigkeit und Verhaltensweisen kennen, die diesen entgegenwirken
  • die Sicherheit und den Komfort der Fahrgäste sowie die Sicherheit der Ladung gewährleisten können
  • bereit sein, sich insgesamt im Alltag bei er Fahrtätigkeit sicherbewusst zu verhalten

Zielgruppe

  • LKW Fahrer
  • Bus Fahrer
  • KEP (Kurier-, Express- und Postdienstleister)

 

Dauer

  • 5 Tage á 7 Unterrichtsstunden

 

Rechtlichengrundlagen

  • BKrFQG - Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz
  • BKrFQV - Berufskraftfahrer Qualifikations-Verordnung
  • mehr Informationen -> BAG

 

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung gemäß BKrFQV 
  • Die Teilnahmebescheinigung für dieses Modul ist in Kombination mit vier weiteren Nachweisen für die geforderten Kenntnisbereiche als Nachweis bei der zuständigen Behörde verwendbar.

 

Gültigkeit

  • Die Teilnahmebescheinigungen für diese Module sind für fünf Jahre gültig.

 

Preis

  •  495,00 € zzgl. 13,78 € USt
  • inkl. Lehrmaterial und Verpflegung
  • Gruppenschulung auf Anfrage

 

Unsere Kompetenz

  • Die SVG-Hamburg ist ein anerkannter Weiterbildungsträger nach § 7 Abs. 2 BKrFQG.

  • Durch die AZAV Zertifizierung bietet die SVG-Hamburg eG nach hohen Qualitätsstandards geprüfte Aus- und Weiterbildungen an, welche über einen Bildungsgutschein von der Arbeitsagentur und dem Jobcenter gefördert werden kann.

 

Fördermöglichkeiten

  • Bildungsgutschein - für Kunden des Jobcenters und der Agentur für Arbeit

 

Hinweis

  • Es gelten die Teilnahmebedingungen und die AGB der SVG Hamburg eG

 

*Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer.

 

FAQ Schulungen nach BKrFQG (Module 95)

Termine Rostock

11.11.19 - 15.11.19
08:00 - 16:30 Uhr
auf Anfrage
10.02.20 - 14.02.20
08:00 - 16:30 Uhr
auf Anfrage
06.04.20 - 10.04.20
08:00 - 16:30 Uhr
auf Anfrage
06.07.20 - 10.07.20
08:00 - 16:30 Uhr
auf Anfrage
09.11.20 - 13.11.20
08:00 - 16:30 Uhr
auf Anfrage

* zzgl. gesetzl. MwSt. der Schulungsnebenkosten

Bitte beachten Sie vor der Anmeldung unsere Teilnahmebedingungen für Schulungen.
Sprechen Sie uns an!  Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gern!

Ansprechpartner

Rena Brünner

Weiterbildung

Telefon: 040 25450-113

r.bruenner[at]svg-hamburg.de


Nicole Netzlaff

Weiterbildung

Telefon: 040 25450-151

n.netzlaff[at]svg-hamburg.de